Neue Glockenmotoren

_______________________

In den Kirchgemeinden Hirschendorf und Waffenrod-Hinterrod wurde immer nur mit der Hand geläutet. Aber die Kirchgemeinden wollten jetzt – in der neuen Zeit – wieder ein Abendgeläut um 18:00 Uhr haben. Bis in die 50ziger Jahre hatte das Abendgeläut ein Küster „gezogen“.

So bin ich jeweils zu den Bürgermeistern gegangen, es waren immer noch dieselben. Kurz habe ich beiden mein Anliegen geschildert. Beide Glocken in der jeweiligen Ortskirche müßten jetzt elektrifiziert werden und eine Schaltuhr ist natürlich auch nötig. Sie schauten mich ungläubig an. Doch ich habe weiter gesagt: „40 Jahre haben die politischen Gemeinden die Ortskirche nie finanziell unterstützt. Jetzt ist dafür eine große Gelegenheit und diese Gelegenheit sollten Sie nicht verstreichen lassen“. Ich wollte es garnicht glauben. Aber beide Gemeinden haben mir umgehend die Zusage für die volle Finanzierung in Höhe von insgesamt 20.000,00 West-DM zugesagt. Dafür durfte ich dann als zuständiger Ortspfarrer zusammen mit Herrn Gauer das elektrische Geläut mit einbauen. Vor Glocken jeglicher Art habe ich dabei sehr viel Hochachtung gewonnen.

(Zum Lesen Bilder anklicken.)