Pfarrhaus Crock 1980-1994

______________________________

Aus meinem Tagebuch

August 1980

Im Sommer 1980 Einzug in das Crocker Pfarrhaus.

September 1980

Ende September kommen die Dachziegel für die Neueindeckung des Pfarrhauses. Die alten Ziegel sind sehr kaputt und lassen Wasser und Schnee durch. Leider sind auch neue „Papp“-Türen ins Haus eingebaut worden. Die verziehen sich ständig, denn so ein altes Fachwerkhaus arbeitet auch nach vielen Jahrhunderten immer noch.

März 1982

Nicht ganz so erfreulich verläuft das Problem mit dem Archiv. Im März 1982 läßt es sich nicht mehr übersehen: Im Pfarrhaus muß dringend der Fußboden im Bereich des Archivraumes neu gestaltet werden. Der Fußbodenleger kommt. Danach beginne ich, das Archiv leer zu räumen. Das Crocker Archiv ist sehr umfangreich. Ich besorge Holzplatten in Eisfeld und den Fußbodenbelag in Hildburghausen. Am 19. März ist dann von mir der Archivraum ausgeräumt worden. Dienstschluß wieder einmal 23.00 Uhr.

Mai 1983.

Renovierung der Fassade des Pfarrhauses. Der hintere Teil des Pfarrhauses ist nicht verschiefert und hat eine wunderschöne Fachwerkfassade. Auf einen Balken habe ich schreiben lassen, für alle, die vom Kirchweg kommen, deutlich sichtbar zu lesen: „Ich alt Haus – halt noch lang aus. 1574 – 1983“. Das hat immer wieder Diskussionen gegeben. Aber ich kann mit dem alten Haus zusammen nur darüber schmunzeln.

(Zum Anschauen Bilder anklicken.)

Auszug aus der Stasiakte

Der IMB (Inoffizieller Mitarbeiter im besonderen Einsatz) „Peter Steinbach“ schreibt:
„…Seine Wohnung ist im rustigalen Stil aber sehr komfortabel eingerichtet… Die Familienverhältnisse sind nach außen harmonisch geordnet. Probleme konnten nicht festgestellt werden. Aus der Ehe gingen bisher drei Kinder hervor. Der Ziegner hat noch drei Brüder. Wobei eine Anschrift im VPKA Hildburghausen (Volkspolizeikreisamt) nicht bekannt ist. Die Familie Z. unterhält umfangreiche BRD-Kontakte, wobei es bei den Einreisenden sich vorwiegend um kirchlich gebundene Personen handelt ….“

Hauptmann Scarbarth schreibt abschließend:
„…Die operativ bedeutsamen Informationen zu Ziegner müssen als objektiv und überprüft eingeschätzt werden. Der IMB  Peter Steinbach gilt als zuverlässig und dem MfS  gegenüber als ehrlich…“

Pfarrhausschild

Pfarrhausschild seit 1945

Es wurde von mir regelmäßig geputzt und blieb bis 1994 an der Eingangstür. Man konnte ja nie wissen…